Dreye, 15.05.2019

THW demontiert Bahnbrücke

Rund 6500 Schrauben, 48 Meter lang und 200 Tonnen schwer: die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn gebaute SKB-Brücke wird nach 2 Jahren Benutzung wieder zurückgebaut

SKB-Brücke bestehend aus rund 6500 Schrauben, 48 Meter lang und 200 Tonnen Stahl

Nach 2 Jahren Benutzung wurde die SKB-Behelfsbrücke wieder abgebaut.

Zuvor wurde neben der Behelfsbrücke die alte Eisenbahnbrücke neu gebaut. Währenddessen wurde der Bahnverkehr (Bremen-Osnabrück) über die Behelfsbrücke umgeleitet.

 

Im ersten Schritt der Demontage wird die ca. 200 Tonnen schwere Brücke aus ihrem Lager gehoben. Anschließend bauen die Ehrenamtlichen den 37 Meter langen sogenannten Vorbauschnabel, an die Hauptbrücke damit diese auf Rollenbahnen zurückgeschoben werden kann. Danach kann die Brücke je Brückenfeld abgebaut und weitergeschoben werden.

 

Der Brückenbau ist eine seit 2011 jährlich stattfindende Übung in Kooperation mit dem THW, dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie der Deutschen Bahn.


  • SKB-Brücke bestehend aus rund 6500 Schrauben, 48 Meter lang und 200 Tonnen Stahl

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: