Bad Kreuznach, 14.02.2021

Sicherungsmaßnahmen nach Gebäudevollbrand

42 Kräfte aus 6 Ortsverbänden im Einsatz

Mittels Brückenbaukran wird die Kontruktion des Abstützsystem Holz (ASH) an der Außenwand des beschädigten Hauses angebracht

Nach einem Gebäudevollbrand in der Kannengasse in Bad Kreuznach wurden der Fachberater des THW Bad Kreuznach sowie die THW Baufachberater aus Mainz und Worms am 14.02.2021 um 4:20 alarmiert.

Nachdem der Brand gelöscht war, wurde die Bergungsgruppe des THW Bad Kreuznach angefordert. Sie kümmerte sich um die beiden beschädigten angrenzenden Häuser. Durch Sicherungsmaßnahmen wurde der Dachstuhl des ersten Hauses von innen gesichert.


Am zweiten Haus musste die einsturzgefährdete Hauswand von außen gesichert werden. Hierzu wurde die Facheinheit Einsatzstellen-Sicherungssystem (ESS) des Ortsverbandes (OV) Koblenz angefordert. Der ESS-Trupp installierte ein Überwachungssytem an der Hauswand wodurch eine permanente Überwachung möglicher Bewegungen der Hauswand detektiert werden konnte, sodass bei einem möglichen Einsturz frühzeitig reagiert werden konnte.


Der Baufachberater aus dem OV Wörrstadt wurde als zusätzliche Unterstützung und Ablösung angefordert.


Der OV Bingen unterstütze die Sicherungsmaßnahmen mit dem Abstützsystem Holz (ASH). Dieses besteht aus einer Holzkonstruktion zur Abstützung und Sicherung der Außenwand des beschädigten Hauses.

Die einzelnen, teilweise vormontierten Elemente wurden vor Ort an die Bedürfnisse angepasst und zugeschnitten. Mittels mobilem Kran der Fachgrupppe Brückenbau (OV Bad Kreuznach) wurden die Elemente anschließend in die schmale und lange Gasse gehoben. Die Elemente wurden anschließend in ihre endgültige Position gebracht und miteinander verbunden.


Um die Verpflegung kümmerte sich die Küche des OV Bad Kreuznach.

Einsatzende war am 15.02.2021 um 03:30 Uhr.


Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Besondere Dank geht an den städtischen Bauhhof, Feuerwehr, Polizei und an die beteiligten Nachbarortsverbände des THW.


  • Mittels Brückenbaukran wird die Kontruktion des Abstützsystem Holz (ASH) an der Außenwand des beschädigten Hauses angebracht

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: