Bad Kreuznach, 16.07.2012, von Thorsten Henning

Amtswechsel beim Technischen Hilfswerk

Seit dem 1. Juli ist Thorsten Henning Ortsbeauftragter für das Technische Hilfswerk Bad Kreuznach. Er ist Nachfolger von Erwin Stumm, der nach acht Jahren die Leitung des Ortsverbands abgibt.

v.l. Ortsbeauftragter a.D. Erwin Stumm, Landesbeauftragter Werner Vogt, Ortsbeauftragter Thorsten Henning

Thorsten Henning, Jahrgang 1965 ist seit 1985 Mitglied im THW. Zuvor in Dortmund und Viernheim ist er seit 1997 im Ortsverband Bad Kreuznach aktiv. Er war in Dortmund und Bad Kreuznach Zugführer eines Bergungs- bzw. Technischen Zugs sowie Leiter von THW-Führungsstellen. Von 2010 bis 2012 war er Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit. Thorsten Henning leitete zahleiche Einsätze im Inland und war auch bereits im Ausland im Einsatz.
Im Rahmen einer Feierstunde mit 70 Gästen hat heute Abend der THW Landesbeauftragte für Hessen/Rheinland-Pfalz/ Saarland, Werner Vogt Thorsten Henning offiziell ernannt und Erwin Stumm aus seinem Amt verabschiedet. In seiner Ansprache würdigte Vogt die Verdienste die Erwin Stumm sich in seiner 40 jährigen THW-Mitgliedschaft erworben hat. Hierzu zählen viele Einsätze im In- und Ausland. Seine Kompetenz im Behelfsbrückenbau ist weit über Bad Kreuznach hinaus geschätzt. In seiner achtjährigen Amtszeit als Ortsbeauftragter ist es gelungen von Holzbaracken auf dem Kuhberg in eine moderne Liegenschaft ins Bad Kreuznacher Industriegebiet umzuziehen. Seinem Nachfolger Thorsten Henning wünschte Vogt eine glückliche Hand und Geschick bei der Leitung des Ortsverbands Bad Kreuznach. Er sicherte dem neuen Ortsbeauftragten seine Unterstützung bei seinen künftigen Aufgaben zu. Bei den Ehegatten von Stumm und Henning, beide auch aktive THW-Mitglieder bedankte sich Werner Vogt für ihre Unterstützung mit einem Blumenstrauß.
Für die freiwilligen Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Landkreis Bad Kreuznach sprach Dietmar Brosche, Geschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Bad Kreuznach ein Grußwort. Er dankte Erwin Stumm für die bisherige gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Landkreis. Beispielhaft nannte er die Einsätze bei der Evakuierung des Jahrmarkts im vergangenen Jahr und die Hochwassereinsätze der letzten Jahre. Mit Thorsten Henning freute er sich auf die Fortsetzung dieser engen Zusammenarbeit im Dienste der Menschen.
Dr. Ralf Eßmann, Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks in Mainz hat ein Grußwort für die Kollegen Ortsbeauftragten gehalten. Ralf Eßmann ging auf den gemeinsamen Werdegang von ihm und Thorsten Henning ein. Beide traten in Dortmund ins Technische Hilfswerk ein und waren dort mehrere Jahre gemeinsam aktiv. Nun leiten beide benachbarte THW Ortsverbände in Rheinland-Pfalz. Als Geschenk brachte er für künftige stürmische Zeiten einen THW Schal mit. Da dieser in den THW-Farben blau-weiß war, überreichte er dem neuen Ortsbeauftragten zusätzlich eine schwarz-gelbe BVB Flagge in Erinnerung an die gemeinsamen alten Zeiten.
Neben Thorsten Henning wurden an diesem Abend weitere Führungskräfte ernannt. Kai Habel wurde zum Zugführer des Technischen Zuges, Alexander Stoffel zum Gruppenführer der ersten Bergungsgruppe und Tobias Knapp zum Truppführer der ersten Bergungsgruppe ernannt. Wieland Wellner leitet künftig als Gruppenführer die zweite Bergungsgruppe und Johannes Wink ist neuer Gruppenführer der Fachgruppe Brückenbau. Ihm zur Seite steht Thomas Grüning als Truppführer der Fachgruppe Brückenbau. Thorsten Henning dankte Ihnen in seiner Ansprache für Ihre Bereitschaft, sich in besonderer Weise ehrenamtlich zu engagieren. Der gesamten Mannschaft und der Jugendgruppe des Ortsverbandes dankte er für das in ihn gesetzte Vertrauen und freut sich auf die Zusammenarbeit. Er dankte auch den Angehörigen und Arbeitgebern der Kameradinnen und Kameraden, ohne deren Unterstützung das Ehrenamt THW nicht zu leisten ist.


  • v.l. Ortsbeauftragter a.D. Erwin Stumm, Landesbeauftragter Werner Vogt, Ortsbeauftragter Thorsten Henning

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: